Dienstag, 24. März 2015

Ideen für Osterkarten

Ich habe mich nochmal an Osterkarten gesetzt und es hat sooooo viel Spaß gemacht, hihi.
Denn ich habe für meine Eier die Rasierschaumtechnik angewendet..ziemliches Gematsche aber schööööön...Auf den Fotos könnt ihr sehen wie das funktioniert.

Den Rasierschaum auf eine abwischbare Unterlage sprühen und ein paar Tropfen aus den Nachfüllfläschchen drauf geben und mit einem Schaschlikspieß verteilen.
Hier habe ich Aquamarin und Schiefergrau genommen.
Dann braucht ihr nur euer Papier darauf "abrollen/auflegen" ,etwas über die Rückseite wischen...
und langsam wieder abnehmen....
...jetzt könnt ihr schon ein tolles Muster erkennen. Den Schaum könnt ihr mit einem Lineal super abziehen oder auch mit Küchenrolle abwischen.
Auf jeden Fall gut trocknen lassen bevor ihr es weiter verarbeitet.
Ich habe den vorhandenen Schaum noch mehrmals genutzt. Einfach nochmal reinlegen, oder etwas vermischen oder auch nochmal etwas Tropfen Farbe drauf geben...
Und so sehen die nachfolgenden Versuche aus.
Jedes für sich ein toller Effekt!
Und jetzt wollt ihr sicher die Karten sehen =)

Mini-Kärtchen in 7,5cm x 7,5cm. Das Ei ist mit dem extragroßen Oval ausgestanzt und mit Dimensionals
aufgeklebt. Die Spritzer im Hintergrund habe ich mit dem Wassertankpinsel gespritzt.
Dafür einfach vom Nachfüllfläschchen Farbe aufnehmen, den Pinsel leicht drücken und mit einem Finger gegen den Pinsel schnippen. Ist das verständlich ?

Neben Aquamarin habe ich auch noch eine andere Variante ausprobiert
Kirschblüte, Schiefergrau und Savanne

Mir gefällt das marmorierte Muster richtig gut
Für den Ostergruß habe ich wieder den großen Drehstempel genommen.

Ich hoffe ich konnte euch etwas inspirieren und wenn ihr es ausprobiert schickt mir mal ein Foto.
Darüber würde ich mich sehr freuen.
Schönen Tag euch allen,

eure Mona*


Diese Materialien habe ich benutzt:

Kommentare: